Juli Mamis

Nach der Geburt

Re: Juli Mamis

Beitragvon jackyHH » Di Nov 21, 2017 6:47 pm

Japp, Ole schläft alleine ein. Den Großen haben wir auch nie bis zum einschlafen begleitet. Ist halt einfach unser Ding.
Ole guckt natürlich auch. Er wacht dann gegen 14/14:30 uhr auf. Ach so , lege ihn gegen 12 hin.
jackyHH
 
Beiträge: 133
Registriert: Do Aug 06, 2015 6:36 pm

Re: Juli Mamis

Beitragvon Nele » Mi Nov 22, 2017 12:02 am

So, die ersten beiden Tage vom Projekt "Mittagschlaf" haben überraschend gut geklappt. Ich werde es zwar nicht schaffen, das jeden Tag zur gleichen Zeit zu machen, aber Hauptsache er kommt tagsüber mal etwas zur Ruhe
Nele
 
Beiträge: 69
Registriert: Fr Nov 27, 2015 10:15 pm

Re: Juli Mamis

Beitragvon Biene121 » Mi Nov 22, 2017 12:35 pm

Nele, also ich denke auch nicht, dass es süchtig ist die kleinen immer um Punkt genau dieselbe Uhrzeit hinzulegen. Denke da kann man sich ein zeitfenstef einrichten!
Leo wollte heute morgen zb gar nicht im kiwa schlafen, wo er vormittags normal ein Schläfchen macht. Hat dann den Schlaf erst daheim gemacht, somit hat sich komplett alles nach hinten verschoben
Biene121
 
Beiträge: 85
Registriert: Do Nov 03, 2016 1:39 pm

Re: Juli Mamis

Beitragvon juli007 » Mi Nov 22, 2017 1:59 pm

Ich finde es auch praktisch wenn man ein Zeitfenster hat, manchmal liegen Termine einfach in der Mittagszeit und dann ist es gut wenn sie es gewöhnt sind mal früher oder später zu schlafen! Obwohl momentan schläft der kleine ja noch überall!
juli007
 
Beiträge: 52
Registriert: Do Dez 15, 2016 8:56 am

Re: Juli Mamis

Beitragvon genise1 » Fr Nov 24, 2017 6:41 am

Bei uns gibt es keine Zeten außer dass ich Eric spätestens um 7:30 Uhr wecke, anziehe und ab in den Wagen den Großen weg bringen. Da schläft er meist, zum Hinweg also so halb zwölf ist er wieder müde und schläft. Manchmal steht der Wagen dann noch etwas auf der Terrasse wenn er noch nicht wach geworden ist und wir schon daheim sind.
Sobald es Minusgrade gibt werde ich das allerdings nicht mehr machen.
Das letzte Schläfchen muss eigentlich spätestens um vier beginnen damit er zusammen mit dem Großen von mir zwischen 19/19;30 Uhr ins Bett gebracht werden kann.
Beide bekommen komplette Begleitung, Buch, singen. Eric stillen und der Große ist bei uns.

Manchmal sind wir aber auch ab vier Uhr wach, weil Eric da scheinbar gern aufsteht.... Daher fallen die Tagsschläfchen sehr unterschiedliche aus. Abgesehen davon das nach 16 Uhr kein schlafen mehr unterstützt wird.
genise1
 
Beiträge: 149
Registriert: Do Aug 06, 2015 8:10 am

Re: Juli Mamis

Beitragvon genise1 » Fr Nov 24, 2017 6:51 am

Um Beikost ging es hier ja auch schon, damit hab ich keine Eile. Frühestens Januar beginnen wir. Vielleicht auch noch nicht oder mit Blw kommt ganz auf Eric an. Aber er hat gerade einfach genug mit sich und seiner Entwicklung zu schaffen da muss ich ihn nicht zusätzlich stressen. Seine Verdauung läuft auch noch nicht so rund, von daher warten wir einfach noch etwas ab.
genise1
 
Beiträge: 149
Registriert: Do Aug 06, 2015 8:10 am

Re: Juli Mamis

Beitragvon Nele » Mo Nov 27, 2017 5:34 pm

Hallo ihr Lieben, wie gehts euch denn?
Weiß jemand von euch, wie lange sich dieser Milchschorf bei den Babys halten kann? Henry hat en kurz nach der Geburt bekommen und er wird bislang noch nicht weniger
Nele
 
Beiträge: 69
Registriert: Fr Nov 27, 2015 10:15 pm

Re: Juli Mamis

Beitragvon Isabella1987 » Mo Nov 27, 2017 6:06 pm

So ich melde mich zwar spät aber immer noch besser spät wie nie😊.
Melina ist jetzt 22 Wochen alt. Wir haben schon mit der Beikost angefangen. Als erstes gab es Kürbis danach folgten bis jetzt noch weiße möhre, normale möhre, pastinake, zucchini, kartoffel , apfel und birne.
Sie geht abends um 9 uhr ins Bett. Und schläft bis etwa 9 Uhr morgens. Zwischendurch muss ich mal aufstehen um ihr den Schnuller zu geben. Das ist meist 2 mal die Nacht. Danach schläft sie auch gleich wieder.
Tagsüber schläft sie noch etwa vier mal zwischen 30min und 2h.
Heute haben wir zum ersten mal keine Flasche mehr nach der Beikost gebraucht.
Wenn sie wach wird und weint weiß ich ganz genau das ich ihr nun keinen Brei geben kann, da dann der Hunger zu groß ist.
Bei milchschorf hat uns geholfen ihren Kopf mit Öl einzureiben und danach alles abwaschen und mit dem Kamm und der Bürste drüber. Nach 2 mal war alles weg.
Isabella1987
 
Beiträge: 9
Registriert: Mo Okt 31, 2016 1:20 pm

Re: Juli Mamis

Beitragvon jackyHH » Mo Nov 27, 2017 6:33 pm

Nele hat geschrieben:Hallo ihr Lieben, wie gehts euch denn?
Weiß jemand von euch, wie lange sich dieser Milchschorf bei den Babys halten kann? Henry hat en kurz nach der Geburt bekommen und er wird bislang noch nicht weniger



Ich hab den neulich gerade entfernt bei Ole.
Einen halben Tag Öl einwirken lassen. Mit dem Stielkamm besser gelöst und gewaschen. Bei Ole hat das ganze einmal gereicht.
jackyHH
 
Beiträge: 133
Registriert: Do Aug 06, 2015 6:36 pm

Re: Juli Mamis

Beitragvon Pacolino » Mo Nov 27, 2017 6:54 pm

Sorry wenn ich mich da kurz einklinke. Richtiger Milchschorf sollte nicht einfach so entfernt werden! Da sollte ein Kinderarzt zu Rate gezogen werden. Kann unter Umständen eine Vorstufe zur Neurodermitis sein.
Kopfgneis hingegen darf ohne weiteres einfach so entfernt werden. Wie schon beschrieben, mit Öl einweichen und dann vorsichtig ausbürsten. Ehrlich gesagt würde ich das aber einfach lassen. Innerhalb des ersten Lebensjahres verschwindet der Kopfgneis. Da reicht normales Haare waschen. Ist ja meist nur ein optisches “Problem“ was die Eltern stört.

Lieben Gruß,
eine Aprilmama 2016
Pacolino
 
Beiträge: 101
Registriert: Mi Jan 11, 2017 7:45 pm

VorherigeNächste

Zurück zu Nach der Geburt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast