Papierkram,Sorgerechtsfragen,Ämtergänge

Eltern

Re: Papierkram,Sorgerechtsfragen,Ämtergänge

Beitragvon jule4203 » Di Sep 06, 2016 3:23 pm

Ich bin zutiefst schockiert.
Ich war eben beim Amt und habe einen Termin gemacht, damit das gemeinsame Sorgerecht für unsere Püppi endlich mal geklärt wird. Und was rät mir die Frau dort? Es so zu belassen wie es ist. Ich solle doch an den Fall einer unschönen Trennung denken oder wenn er nach der Geburt kein Interesse mehr an ihr haben sollte. Eine Beratung in die Richtung ok, aber die wollte mir ja schon quasi davon abraten. Als wenn wir uns das nicht gut überlegt hätten
jule4203
 
Beiträge: 791
Registriert: Do Aug 06, 2015 6:20 am
Wohnort: Tecklenburg

Re: Papierkram,Sorgerechtsfragen,Ämtergänge

Beitragvon KaSaLi » Mi Sep 07, 2016 7:39 am

Das ist ja mal krass
Uns wurde damals gesagt dass wir schnellstmöglich das gemeinsame sorgerecht beantragen sollten (haben wir im Vorfeld nämlich nicht gemacht)...Weil falls was mit mir passieren sollte, würde mein alleiniges sorgerecht automatisch erstmal ans Jugendamt gehen. Es würde dann zwar schnell an den Vater übergehen...Aber trotzdem.
KaSaLi
 
Beiträge: 44
Registriert: Sa Aug 10, 2013 1:01 pm

Re: Papierkram,Sorgerechtsfragen,Ämtergänge

Beitragvon Dini84 » Mi Sep 07, 2016 8:33 am

wir haben auch nicht das geteilte sorgerecht,die haben mir damals auch davon abgeraten das gemeinsame sorgerecht zu beantragen.

ist das wirklich so falls mir mal was passiert das die sorge automatisch erst zum Jugendamt geht auch wenn er die Vaterschaft anerkannt hat ?
Dini84
 
Beiträge: 473
Registriert: Fr Jan 03, 2014 4:30 pm

Re: Papierkram,Sorgerechtsfragen,Ämtergänge

Beitragvon jule4203 » Mi Sep 07, 2016 9:05 am

Ja das ist normal so. Und das möchte ich nicht. Nachher fällt meiner Mutter dann noch ein sich dazwischen zu schmeißen oderso. Wir ändern das jetzt ganz schnell. Und sollten wir uns doch mal trennen, will ich ja auch das er zahlt, dann soll er auch seine Rechte haben.
jule4203
 
Beiträge: 791
Registriert: Do Aug 06, 2015 6:20 am
Wohnort: Tecklenburg

Re: Papierkram,Sorgerechtsfragen,Ämtergänge

Beitragvon diabola 2.0 » Do Sep 08, 2016 5:33 am

Das ist ja krass ,wir hatten das bis vor kurzem auch nicht ,als wir dann hin sind ging es Ratz fatz. Sie hat uns das kontra natürlich auch gesagt,dass müssen die, aber davon abraten, unfassbar
diabola 2.0
 
Beiträge: 359
Registriert: Do Aug 06, 2015 6:33 am

Re: Papierkram,Sorgerechtsfragen,Ämtergänge

Beitragvon jule4203 » Do Sep 08, 2016 6:38 am

Sie war schon fast schockiert als ich ihr sagte wofür wir einen Termin brauchen. Klar müssen die auf das Kontra hinweisen, aber das fand ich doch zu viel des Guten.
jule4203
 
Beiträge: 791
Registriert: Do Aug 06, 2015 6:20 am
Wohnort: Tecklenburg

Re: Papierkram,Sorgerechtsfragen,Ämtergänge

Beitragvon Sandra100587 » Do Sep 08, 2016 7:39 pm

Hallo ihr Lieben,
vielleicht kann mir jemand helfen, ich habe bis Januar 2017 Elternzeit (2 Jahre insgesamt), hatte das so bei meinem Arbeitgeber angegeben. Jetzt will ich auf jeden Fall noch 1 zusätzliches Jahr zu Hause bleiben!

Muss ich meinen Chef darüber informieren (schriftlich oder mündlich oder soll ich gleich kündigen (würde da sowieso nicht mehr arbeiten wollen)?

Wie sieht es mit der Krankenversicherung aus? Bin ich immer noch wie in der Elternzeit versichert oder muss ich mich bei meinem Mann familienversichern?

Ich hoffe es kann mir jemand helfen, vielen Dank schon mal
Sandra100587
 
Beiträge: 96
Registriert: Di Feb 16, 2016 6:50 pm

Re: Papierkram,Sorgerechtsfragen,Ämtergänge

Beitragvon JaNa » Fr Sep 09, 2016 1:30 pm

Das würde mich auch interessieren :-)
JaNa
 
Beiträge: 980
Registriert: Mi Aug 28, 2013 6:57 pm
Wohnort: NRW

Re: Papierkram,Sorgerechtsfragen,Ämtergänge

Beitragvon Sandra100587 » Fr Sep 09, 2016 8:21 pm

Ok alles klar, vielen lieben Dank, werde noch mit der Krankenversicherung und Elterngeldstelle Rücksprache halten!
Sandra100587
 
Beiträge: 96
Registriert: Di Feb 16, 2016 6:50 pm

Re: Papierkram,Sorgerechtsfragen,Ämtergänge

Beitragvon JaNa » Sa Sep 10, 2016 5:31 am

Also 6 Monate vorher reicht? Und wie läuft das dann mit dem Elterngeld?
Der Chef kann dann aber nicht "Nein" sagen?
JaNa
 
Beiträge: 980
Registriert: Mi Aug 28, 2013 6:57 pm
Wohnort: NRW

VorherigeNächste

Zurück zu Eltern

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast