Papierkram,Sorgerechtsfragen,Ämtergänge

Eltern

Re: Papierkram,Sorgerechtsfragen,Ämtergänge

Beitragvon JaNa » Mo Sep 12, 2016 5:15 am

Ich bekomme das Elterngeld plus. Bis nächstes Jahr August noch.
JaNa
 
Beiträge: 975
Registriert: Mi Aug 28, 2013 6:57 pm
Wohnort: NRW

Re: Papierkram,Sorgerechtsfragen,Ämtergänge

Beitragvon jule4203 » Di Okt 25, 2016 2:49 pm

Boah was ein Riesen Scheiß doch das Elterngeld ist. Ich musste damals alle Einkommensnachweise von bis zu 48 Monaten vor der Geburt einreichen und wenn denn dann endlich da den Steuerbescheid von 2013. Da das wegen eines Umzugs in ein anderes Bundesland länger gedauert hat als üblich hab ich es vergessen. So da bekommt man auf einmal 800€ weniger als vorher, ich liebe also knapp (3€) über dem Selbsterhalt und nu wo ich den Bescheid nachgereicht habe soll ich nochmal 338€ zurückzahlen. Die spinnen doch. Wie soll man das denn machen? Wenn zwei Geringverdiener zusammen leben sind Rücklagen wohl kaum möglich und ab April Rutsche ich dann ja wieder ins Elterngeld.
Ist das überhaupt rechtens das die das noch nachfordern dürfen?
jule4203
 
Beiträge: 782
Registriert: Do Aug 06, 2015 6:20 am
Wohnort: Tecklenburg

Re: Papierkram,Sorgerechtsfragen,Ämtergänge

Beitragvon Cora171 » Do Okt 27, 2016 6:47 am

Zurück fordern dürfen sie schon. Allerdings durften sie dir gar nicht erst das elterngeld berechnen ohne die gesamten Unterlagen zu haben.
Aber wieso musstest du 48 Abrechnungen einreichen?
Cora171
 
Beiträge: 184
Registriert: Sa Mär 15, 2014 9:29 am

Re: Papierkram,Sorgerechtsfragen,Ämtergänge

Beitragvon jule4203 » Do Okt 27, 2016 12:57 pm

Naja sie meinte sie berechnen das dann selbst anhand meiner Abrechnungen.
Ich sollte so viele einreichen weil ich zusätzlich zu meinem Hauptjob noch ein Kleingewerbe angemeldet hatte.
Naja und jetzt nach nachreichen des Steuerbescheids wollen die halt so viel Geld zurück,
jule4203
 
Beiträge: 782
Registriert: Do Aug 06, 2015 6:20 am
Wohnort: Tecklenburg

Re: Papierkram,Sorgerechtsfragen,Ämtergänge

Beitragvon Cora171 » Fr Okt 28, 2016 6:15 am

Hmm... zurück zahlen musst du es wohl. Meine bekannte musste es auch... Allerdings hat sie es in mehreren raten zurück gezahlt.
Cora171
 
Beiträge: 184
Registriert: Sa Mär 15, 2014 9:29 am

Re: Papierkram,Sorgerechtsfragen,Ämtergänge

Beitragvon kenia2011 » Fr Okt 28, 2016 8:13 pm

sind beide selbständig.Nach Steuerbescheid wird errechnet ob du zuviel oder zu wenig ElternGeld erhalten hast.Alles was du in den Monaten bis zur Geburt mehr verdient hast kommt als Plus dem ElternGeld zugute.Ab Tag der Geburt dürfen aber möglichst keine Rechnungseingänge erfolgen,auch wenn die ausgeführten Arbeiten erst bezahlt werden wenn das Baby geboren ist (obwohl Leistung noch vor Geburt erbracht wurde),wird es als Verdienst im ElterngeldbezugZeitraum gerechnet.
Ich habe nach Endabrechnung sogar noch 500 nachgezahlt bekommen.....mein Mann musste 400 zurückzahlen 😬
kenia2011
 
Beiträge: 106
Registriert: Do Aug 06, 2015 4:23 am

Re: Papierkram,Sorgerechtsfragen,Ämtergänge

Beitragvon kenia2011 » Fr Okt 28, 2016 8:15 pm

Achja du kannst eine Rückzahlung in Raten anfragen und auf deine derzeitige finanzielle Situation hinweisen.
kenia2011
 
Beiträge: 106
Registriert: Do Aug 06, 2015 4:23 am

Re: Papierkram,Sorgerechtsfragen,Ämtergänge

Beitragvon jule4203 » Sa Okt 29, 2016 6:13 am

Ich hatte nach ihrer Geburt keinen Zahlungseingang mehr aus der Selbstständigkeit. Und die haben das ja anhand des Steuerbescheides von 2013 berechnet das mir zu viel gezahlt wurde. Meine Tochter wurde in 2014 geboren.
Danke euch allen. Ja das mit der Ratenzahlung haben wir uns auch schon so überlegt.
jule4203
 
Beiträge: 782
Registriert: Do Aug 06, 2015 6:20 am
Wohnort: Tecklenburg

Re: Papierkram,Sorgerechtsfragen,Ämtergänge

Beitragvon Sassy90 » Sa Aug 19, 2017 6:05 am

Kann mir jemand mit Elterngeld Plus helfen? Ich denke ich würde gerne daheim bleiben bis mein April 2018 Kind 2 ist, da der Kindergarten in den es gehen soll nur Kinder ab 2 nimmt. Bis zum wie vielten Monat kann man denn Elterngeld Plus beziehen? Die ersten 8 Wochen müssen ja Basiselterngeld sein und dann stehen nur noch 10 Monate Basis bzw 20 Monate Elterngeld Plus zur Verfügung und ich hätte nach 22 Monaten für 2 Monate kein Elterngeld, oder?
Und wie ist das mit Einkünften aus Kleingewerbe? Ich darf während dem Mutterschutz keine Einkünfte haben, oder? Weil ich arbeite quasi diesen Monat und bekomme meine Provision im kommenden Monat ausgezahlt. Wenn ich jetzt den kompletten Februar noch arbeite und das Geld im März ausbezahlt bekomme, ist das nicht gut, oder? Danke für eure Hilfe.
Sassy90
 
Beiträge: 174
Registriert: Do Okt 10, 2013 8:48 am

Re: Papierkram,Sorgerechtsfragen,Ämtergänge

Beitragvon Lunalu » Sa Aug 19, 2017 10:04 am

Puh.
Tut mir leid, da kenne ich mich nicht aus. Ich weiß aber, dass man stundenweise arbeiten gehen darf und wenn es zuviel wird, ziehen die etwas ab.
Wenn es infrage kommt, können die Väter auch Elternzeit nehmen, das gibt es dann ontop. Die 24 Monate gelten sowieso. Ist nur die Frage wie viel.
Es gibt Beratungsstellen von Caritas, Paritätischen und so weiter die helfen da auch.
Vielleicht ist das besser wenn du da Fachlichen Rat Holst.
Tut mir leid mehr weiß ich da auch nicht
Lunalu
 
Beiträge: 482
Registriert: Sa Okt 15, 2016 5:00 pm

VorherigeNächste

Zurück zu Eltern

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast