Vasektomie

Verhütung

Vasektomie

Beitragvon Boni<3 » Do Jan 05, 2017 12:07 pm

Ein Thema was nicht nur Männer betrifft.(ideenlos was die Einleitung betrifft wird nachgeholt)
Boni<3
 
Beiträge: 541
Registriert: Di Okt 08, 2013 10:00 pm

Re: Vasektomie

Beitragvon ★Kealouie★ » Mo Feb 06, 2017 8:04 pm

Also dann berichte ich mal. Leider wollte mein Verlobter nicht, dass ich beim Beratungsgespräch dabei bin :P 8-)

Bei einer Vasektomie werden die Samenleiter durchtrennt. Dies geschieht bei einem ambulanten Eingriff. Es ist dann noch Ejakulat vorhanden (Samenbläschen und Prostatasekret), die Menge reduziert sich minimal. Bei unserem Arzt kostet die Vasektomie (inkl. Beratungsgespräch mit urologischer Untersuchung und einer erneuten Trennung falls die Samenleiter wieder zusammenwachsen) 500 Euro. Bei einem Bekannten kostete es gerade 450 Euro (anderer Arzt :D). Die Vasektomie ist eine sehr sichere Verhütungsmethode - der Pearl Index liegt unter 0,1. Vor sexuell übertragbaren Krankheiten schützt sie natürlich nicht. Es sollte nur von Männern bzw. Paaren durchgeführt werden, die die Familienplanung abgeschlossen haben. Für uns würde eine "Wiederherstellung" 3500 Euro kosten und laut Arzt stehen die Chancen danach wieder schwanger zu werden gut. Es kommt hald auch aufs Alter der Frau draufan bzw. wie lang der Eingriff her ist.

Mein Partner hat nun nächste Woche schon den Termin für die Vasektomie. Er muss dann nach 8 Wochen eine Spermaprobe abgeben und nach weiteren 4 Wochen ebenfalls. Erst wenn diese Probe frei von Spermazellen ist dürfen wir ohne Kondome schnacksln ;)

Ich hoffe ich hab damit ein paar Fragen beantwortet.
★Kealouie★
 
Beiträge: 341
Registriert: Do Aug 06, 2015 7:05 am

Re: Vasektomie

Beitragvon Nati23 » Mo Feb 06, 2017 9:42 pm

Hey und wie lange blieb dein mann nach der Vaso zuhause?
Wir haben das auch vor da es billiger ist als die Spirale lg
Nati23
 
Beiträge: 3
Registriert: Sa Feb 04, 2017 5:58 pm

Re: Vasektomie

Beitragvon ★Kealouie★ » Di Feb 07, 2017 7:50 pm

Danach braucht es keinen Krankenhaus. Es ist nur ein kleiner ambulanter Eingriff.
★Kealouie★
 
Beiträge: 341
Registriert: Do Aug 06, 2015 7:05 am

Re: Vasektomie

Beitragvon The1 » Mi Feb 08, 2017 5:22 am

Vielen Dank für deine Informationen. Mal sehen wie wir uns entscheiden wenn Familienplanung abgeschlossen ist.
The1
 
Beiträge: 457
Registriert: Mo Aug 10, 2015 3:03 pm
Wohnort: Ba-Wü

Re: Vasektomie

Beitragvon jule4203 » Mi Feb 08, 2017 7:10 am

Wie war diese Entscheidung für dich? Stehst du zu 100% dahinter?
Mein Partner will das ja auch, er sagt die Familienplanung ist mit Nr. 2 durch. Ich bin mir da nicht sicher.
jule4203
 
Beiträge: 782
Registriert: Do Aug 06, 2015 6:20 am
Wohnort: Tecklenburg

Re: Vasektomie

Beitragvon ★Kealouie★ » Mi Feb 08, 2017 8:12 am

Ach, und eine Woche lang dürfen wir keinen Sex haben. Dann wird eine Naht entfernt und wir sollen bis zur ersten Spermaprobe ca. 15-20 x miteinander schlafen, damit alles "rauskommt" ;-)
★Kealouie★
 
Beiträge: 341
Registriert: Do Aug 06, 2015 7:05 am

Re: Vasektomie

Beitragvon ★Kealouie★ » Mi Feb 08, 2017 8:19 am

Im Moment ist es so anstrengend mit den beiden Mädels, dass ich mir kein drittes Kind vorstellen kann. Außerdem haben Freunde, die gut verdienen 3 Kinder, die alle studieren. Da geht ein Gehalt nur für die Kinder drauf. :O Wir wollen in Zukunft nicht unseren Lebensstandard einschränken müssen.

Der einzige Grund für uns beide ein weiteres Kind zu bekommen wäre wenn eine unserer Töchter versterben würde. Aber daran mag ich gar nicht denken.
★Kealouie★
 
Beiträge: 341
Registriert: Do Aug 06, 2015 7:05 am

Re: Vasektomie

Beitragvon diabola 2.0 » Mi Feb 08, 2017 9:46 am

★Kealouie★ hat geschrieben:Im Moment ist es so anstrengend mit den beiden Mädels, dass ich mir kein drittes Kind vorstellen kann. Außerdem haben Freunde, die gut verdienen 3 Kinder, die alle studieren. Da geht ein Gehalt nur für die Kinder drauf. :O Wir wollen in Zukunft nicht unseren Lebensstandard einschränken müssen.

Der einzige Grund für uns beide ein weiteres Kind zu bekommen wäre wenn eine unserer Töchter versterben würde. Aber daran mag ich gar nicht denken.



Entschuldige kealouie,ich bin grade platt vom letzten Satz...

Es wäre eine Option ein weiteres Kind zu bekommen, falls einem der jetzigen was passiert???

Ich will dich echt nicht angreifen, aber das klingt in meinen Ohren so krass...

So richtig nach:

" eins ist uns genommen worden, dann bekommen wir eben ein neues!"

Sei nicht böse, das klingt für mich nur sehr krass
diabola 2.0
 
Beiträge: 370
Registriert: Do Aug 06, 2015 6:33 am

Re: Vasektomie

Beitragvon Jasper » Mi Feb 08, 2017 11:03 am

Als meine Schwägerin sich aufgrund auffälliger Werte die Gebärmutter hat entfernen lassen, war auch mein erster Gedanke "was ist, wenn aber plötzlich die beiden Kinder bei einem Unfall o.ä. sterben?"
Ich finde Kealouis "Gedanken" nicht schlimm, da ich diesbezüglich ähnlich denken würde. Man darf dabei ja auch nicht vergessen, dass höchstwahrscheinlich keiner direkt nach einem Todesfall der eigenen Kinder sofort an sowas denken würde. Aber so lange man in einem gebärfähigen Alter wäre, könnte ich mir shcon vorstellen aus dem Grund eine Vasektomie rückgängig zu machen.
Jasper
 
Beiträge: 347
Registriert: Do Nov 07, 2013 8:29 pm

Nächste

Zurück zu Verhütung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast